KYIV TOURISM PORTAL

Official Website of the City of Kyiv

Schifffahrt auf dem Dnepr

Dauer der Bootsfahrten: zwischen 1 und 3,5 Stunden, nur an Wochenden und Feiertagen

 

 

Über Kiew zu erzählen - dazu gehört dann unbedingt der Fluss, an dessen Ufern sich die Stadt erhebt. Der Dnepr ist der drittlängste Fluss Europas. Er beeindruckt vor allem durch seine landschaftliche Schönheit.  Die alten Griechen gaben dem Fluss, der von Norden nach Süden fließt, den Namen "Borisfen". Bei den Römern wurde er "Danapris" genannt (daher der heutige Name Dnepr). Die Slawen nannten ihn später "Slavutich" (Sohn des Ruhms).

Über Jahrhunderte hatte der Dnepr im Leben von Kiew eine besondere Bedeutung. In ferner Vergangenheit verdankte Kiew dem Dnepr als Wegstrecke zwischen den Warägern und den Griechen sein Aufblühen zu einem wichtigen Zentrum des internationalen Nord-Süd-Handels. Das heutige Kiew liegt auf beiden Seiten des Dnepr, der damit die Hauptachse der Stadtplanung bildet. Die schöne Vielfalt des Dnepr erinnert an ferne Zeiten der beeindruckenden Geschichte unseres Landes, sie zeigt aber auch die schönen Seiten des modernen Kiew. Die imposanten Gebäude des Kiewer Höhlenklosters, das Denkmal von Wladimir der Große, das St. Michaelkloster, die St. Andreas-Kirche und die schönen Landschaften entlang des Flusses hinterlassen bei jedem Reisenden einer Bootsfahrt auf dem Dnepr bleibende Erinnerungen.
 

 

 

An- und Ablegestelle für Flußfahrten: Flußhafen, Poshtova Platz 3, Kiew (Nähe Metro-Station "Postova Ploshadh"):

Tel.: +38(044) 4251268, +38(063)451548

Buchen

Belegung

Erwachsenen

Kindern

Anreisedatum

Abreisedatum

Liste der Veranstaltungen

2016-05-21 - 2016-05-22