KYIV TOURISM PORTAL

Official Website of the City of Kyiv

Top 20 Besichtigungen und Unternehmungen in Kiew

 

1. Besichtigung der Sophienkathedrale, Aufstieg zu ihrem Glockenturm

 

 

Die Sophienkathedrale ist für seine schöne Architektur als eines der Wahrzeichen bekannt. Während Ihres Besuches müssen Sie unbedingt zum Glockenturm hinaufsteigen, der in weißen Stuck und einem brillanten türkisfarbenen Hintergrund verziert ist. Der Turm hat 20 Glocken, die bekannteste ist die Mazepa Glocke, gestiftet von Hetman Ivan Mazepa. Diese Glocke ist auf der zweiten Eben des Glockenturms und wiegt 13 Tonnen.

Lesen Sie mehr

       
24 Volodymyrska Str. 70 UAH

 

 

 

2. Skating im Park Mariinskyi

 

 

Der Park Mariinskyi Park ist nicht nur bekannt durch sein Schloss. Es ist auch ein Treffpunkt für Kiewer Skater und Skateboarder aller Altersgruppen. In der Nähe des Dynamo-Stadions oder gegenüber der Freilichtbühne ziehen immer junge Skater an Ihnen vorbei. Auch wenn Sie selber kein Skater sind können Sie sich auf einem Spaziergang entlang der schattigen Wege des Parks oder am schonen Springbrunnen des Parks erholen.

 

Mariinskyi Park Freier Eintritt

 

 

 

3. Wünschen Sie sich etwas am Wunschbrunnen im Innenhof des Klosters St. Michael

 

 

Das St. Michael-Kloster wurde im 12. Jh. dem Schutzpatron von Kiew, Erzengel Michael, gewidmet. Im Hof des St. Michael-Klosters befindet sich ein Wunschbrunnen. Es wird gesagt, dass  wenn Sie eine Münze mit dem Brunnenwasser benetzen und an den Brunnenrand drücken, sich ein Wunsch erfüllen wird. Man sagt, es liegt an der geheimnisvollen Kraft des Brunnens, aber es hängt von Ihnen ab, ob Sie daran glauben oder nicht.

Lesen Sie mehr

       
8 Triokhsviatytelska Str. Freier Eintritt

 

 

 

4. Spazieren Sie auf der Landscape Allee

 

 

Der Park wurde im Mai 2011 eröffnet und ist ein Muss für alle Bewohner und Besucher von Kiew. Der Park besteht aus kreativen Skulpturen und phantasievolle Kunstinstallationen, die von ukrainischen Designern erstellt wurden. Diese Skulpturen sind einzigartig, sehr gepflegt, modern und in ihrer Schönheit bestechend.

 

2 Volodymyrska Str. – 34 Velyka Zhytomyrska Str. Freier Eintritt

 

 

 

5. Spazieren Sie entlang des Andreassteigs (Andriivskyi Uzviz)

 

 

Als eine der ältesten Straßen in Kiew, verbindet der Andreassteig die obere Stadthälfte mit dem historischen Handelsviertel. Der Abstieg wurde wahrscheinlich im 18. Jahrhundert nach der St.-Andreas-Kirche entstanden. Andrew Abstieg wird oft auch als "Kiewer Montmartre" bezeichnet. Heute ist es eine der wichtigsten touristischen Attraktionen, bekannt für die Gemälde, Volkskunst und Souvenirs.

       
"Kontraktova” metro station; or from St. Michael’s Monastery to Desiatynna Str. Freier Eintritt

 

 

 

6. Küssen Sie Ihre Liebste oder Ihren Liebsten auf der Brücke der Liebe

 

 

Erbaut im Jahre 1910 verbindet diese Fußgängerbrücke Khreshchatyi und den Park Miskyi. Die "Parkovyi Brücke" ist mehr unter dem Namen "Brücke der Verliebten" bekannt. Hier finden Sie glückliche Paare, die ihre Romanze feiern, indem sie ein Vorhängeschloss auf der Brücke anbringen, um die Ewigkeit ihrer Liebe zu sichern.

       
Petrivska Alley Freier Eintritt

 

 

 

7. Besuchen Sie das Miniaturmuseum und sehen Sie sich die Meisterwerke von Mykola Siadrystyi an

 

 

Besuchen Sie das Museum der Miniaturen und sehen Sie die Meisterwerke des talentierten Mykola Siadrystyi. Siadrysyi fertigt feinste Miniaturen an, einige kleiner als ein Mohnkorn, mit unglaublichen Details und Genauigkeit. Die beliebteste Arbeit der ukrainischen Meister ist ein Floh mit Schuhen, der aus Gold besteht. Seine Breite beträgt 60 & Mikrometer (der Durchmesser eines menschlichen Haars). Siadrystyi Werke sind so klein dass man sie nur unter einem Mikroskop sehen kann!

       

9 Lavrska Str.
Das Museum ist auf dem auf dem Gelände des Kiewer Nationalschutzgeländes Petschersk (mit dem Höhlenklosters)

10 UAH

 

 

 

8. Spiele Schach mit Grossmeistern oder lese ein Buch im Park T. Shevchenko

 

 

 

Ob an einem warmen Sommertag oder einem  verschneiten Wintertag – Sie werden immer einen Schachspieler auf dem Taras-Schewtschenko-Park antreffen. Sie können  versuchen, sich im Schachspiel zu messen. Darüber hinaus hat kürzlich im Park eine "Free Library" eröffnet. Wenn Sie es mögen, unter dem freien Himmel unter den Strahlen der Sonne zu lesen, so ist dies der richtige Ort für Sie.

       
60 Volodymyrska Str., opposite to T. Shevchenko University Freier Eintritt

 

 

 

9. Besuchen Sie die tiefste U-Bahnstation der Welt – die "Arsenalna", und die schönste U-Bahnstation in Europa - "Golden Gate"

Die derzeit tiefste U-Bahnstation der Welt befindet sich in Kiew. Die Stadt "Arsenalna" Station befindet sich in 150 Meter Tiefe. Dies ist der Geographie der Stadt geschuldet. Die Stadt erhebt sich weit über den Ufern des Flusses Dnjepr. Die "Arsenalna" wurde 1960 eröffnet und ist eine der ersten U-Bahn-Stationen der Stad. Die Station ist nach der nahe gelegenen Fabrik „Arsenal“ benannt.

 

 

Auch die Station "Zoloti Vorota", die 29. Station des Kiewer U-Bahn, ist sehr sehenswert und Sie sollten Sie während Ihres Aufenthalts in der Hauptstadt der Ukraine besuchen. Die Station wurde von Bootsnall Travel in die Liste der "15 der schönsten U-Bahn-Haltestellen in der Welt" aufgenommen. 2013 kürte der "The Daily Telegraph" die Station "Zoloti Vorota" zur schönsten U-Bahn-Station Europas.  Diese Station wurde 1989 eröffnet und hat Schöne Mosaiken, einen Granitboden und Marmorsäulen.

Lesen Sie mehr

       
Metrostationen “Arsenalna”, “Zoloti Vorota” 4 UAH

 

 

 

10. Probieren Sie ein Kiewer Hähnchen in einen der vielen schmackhaften Restaurants

 

 

Das Kiewer Hähnchen Kiew wird als paniertes Schnitzel aus Hühnerbrust übergossen von kalter Knoblauchbutter und Kräutern, dann paniert und gebraten oder gebacken serviert. Vom Ursprung her ukrainisch wird es nach der Hauptstadt benannt. Das schmackhafte Huhn wird in allen Kiewern Restaurants mit ukrainischer Küche angeboten.

 

 

 

11. Machen Sie eine Flussfahrt auf dem majestätischen Dnjepr

 

 

Eine Bootsfahrt auf dem Dnjepr ist eine erholsame schöne Pause auf Ihrem Urlaubstrip. Kaum etwas anderes verschafft Ihnen mehr Entspannung als ein Blick auf die schöne Kiewer Landschaft. Unterwegs können Sie eine wunderbare Aussicht genießen. Sie bekommen einen Einblick in die unvergessene Geschichte unseres Landes und sehen auch das moderne Kiew. Die Fahrt führt vorbei am Kiewer Höhlenkloster, am Denkmal Volodymyr der Große, am Vydubytskyi Kloster, an der St. Andreas-Kirche.

       
Metro station “Poshtova Ploshcha”, Liegplatz №8 Von 11:00 bis 19:00 – 60 UAH
Nach 19:00 – 80 UAH

 

 

 

12. BesuchenSie eines der größten Museen der Ukraine

 

 

Das Nationale Museum der Geschichte des Großen Vaterländischen Krieges ist eines der größten Museen in der Ukraine (mit über 300 Tausend Exponaten). Es umfasst  10 Hektar. Die Gedenkstätte wurde 1981 im Andenken an den deutsch-sowjetischen Krieg 1941-1945 eröffnet. Ihre bekanntesten Teile sind "Die Flamme des Ruhmes ", die Ausstellung von Kriegsausrüstungen des Zweiten Weltkrieges, die "Straße der Heldenstädte", und die Statue des Mutter-Heimatland (62 Meter hoch).

       
24 Lavrska Str. Freier Eintritt zum Gelände

 

 

13. Laufen Sie durch die Höhlen des Kiewer Höhlenkloster mit einer Kerze in der Hand

 

 

Das 1051 gegründete  Kiewer  Höhlenkloster ist eines der wichtigsten spirituellen Zentren der orthodoxen Christenheit. Es zählt 100 Steingebäude (darunter 40 Baudenkmäler). Dazu gehören Kirchen, Museen und Bibliotheken. Das Kloster Kiew-Perechersk ist auch ein Gräberfeld für viele wichtige historische und religiöse Persönlichkeiten. Diejenigen, die die Höhlen besuchen erhalten eine nehmen eine Kerze, die Ihnen durch die unterirdischen Labyrinthe leuchtet. Die religiöse und feierliche Erfahrung hinterlässt beim Besucher einen bleibenden Eindruck.

Lesen Sie mehr

Nahe gelegende Höhlen    
Entfernt gelegene Höhlen Eintritt (Oberes Kloster): 15 UAH
Eintritt (Unteres Kloster): frei

 

 

14. Tauche ein ins Mittelalter

 

   

 

Der "Park Kiewer Rus" ist eine einzigartige Rekonstruktion eines der berühmtesten und geheimnisvollsten mittelalterliche Städte Osteuropas – des Alten Kiew des 5. bis 13. Jahrhundert. Der Park wurde in der Größenordnung des historischen Zentrums, bekannt als Detynets von Kiew, rekonstruiert. Spektakuläre Shows und Vorstellungen, Ritterkämpfe, traditionelle Musik und authentische Küche ermöglicht es Ihnen, die Atmosphäre der alten Stadt fühlen. Außerdem: Der "Park Kiewer Rus " bietet Ihnen spannendes Pferdereiten und Ballonfahrten an.

Lesen Sie mehr

 

       
Kopachiv Village, Kyiv Region 100 – 150 UAH

 

 

 

15. Probieren Sie Würstchentröllchen - eines des ältesten Fast-Foods – "Kyiv perepichka"

 

 

Die Kiewer Perepichka, manchmal auch unsterblicher ukrainischer Hotdog genannt, ist nichts anderes als eine Wurst in frittiertem Teig gewickelt. Die Perepichka ist der perfekte Snack, während Sie unterwegs sind. Auch wenn die Warteschlange lang ist, gedulden Sie sich, um die authentische Perepichka kennenzulernen. Ein Tip: die Perepichka schmeckt am besten mit Tomatensaft!

       
3 B. Khmelnytskoho Str. 6 UAH

 

 

16. Probieren Sie “Lakomka” Eis im Stadtzentrum

 

 

Es gibt viele Geschäfte, Cafés und Restaurants, die leckeres Eis anbieten. Doch "Lakomka" ist das beliebteste Eis der Kiewer und ihrer Besucher. Es wird an vielen Kiosken angeboten. Dieses leckere kalte Wunder wird Ihren Spaziergang durch die Stadt an einem heißen Tag noch angenehmer machen. Es gibt vier Geschmacksrichtungen, die sich perfekt miteinander kombinieren lassen: Vanille, Schokolade, Zitrone und schwarzen Johannisbeeren. Darüber hinaus können Sie oben eine Schokoladenglasur, Erdnüsse oder Fruchtsirup hinzufügen!

       
1/3 Horodetskoho Str. and 20-22 Khreshchatyk Str. in der Nähe von “Maidan Nezalezhnosti” Metrostation; 
11/7 Khreshchatyk Str; 17 Khreshchatyk Str; 27/29 Khreshchatyk Str.;  
40/1 Khreshchatyk Str. (“Teatralna” Metrostation);
20 UAH

 

 

 

17. Füttern Sie ein  Eichhörnchen im Park des Kiewer Polytechnischen Institut (KPI)

 

Wer diese kleinen Tierchen mag kann sie im Park des Kiewer Polytechnischen Institut (KPI) zu finden. Wenn sie diese schönsten Geschöpfe des grünen Kiews mögen, dann können Sie diese dort füttern oder eine  Futterbox machen. Eichhörnchen brauchen unsere Hilfe vor allem in der kalten Jahreszeit.

       
Peremohy Avenue (“Politekhnichnyi Instytut” Metrostation) Freier Eintritt

 

 

 

18. Besichtigen Sie das Goldene Tor

 

Als Teil der ehemaligen historischen Stadtbefestigung der Kiewer Rus aus dem 11. Jahrhundert ist das Goldene Tor eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten unter den Kiewer Besuchern. Im Mittealter bildete das Goldene Tor eine starke Verteidigungsanlage des Haupteingangs in die Stadt Kiew. Im Jahr 1750 war die Stadtbefestigung jedoch schon in einem sehr schlechten Zustand.

Mit dem Ziel des Erhaltest diese historischen Denkmals bildete sich nach der Unabhängigkeit der Ukraine eine Naturschutzbewegung. Das alte Stadttor erhielt eine Renovierung und Restaurierung und wurde im Jahr 2007 als Goldes Tor für die Öffentlichkeit wieder zugängig gemacht. Seitdem ist es für alle Besucher wieder geöffnet. Finden Sie heraus warum es "Goldenes Tor" genannt wird.

       
40a Volodymyrska Str. 15 UAH

 

 

 

19. Besuchen die Fabrik "Roshen" and kaufen Sie eine Kiewer Torte

 

"Roshen" ist ein wahres Paradies und die erste Anlaufstelle für Ihren Gaumen. Sie werden überrascht sein von der großen Auswahl an Süßigkeiten: Bonbons, Schokolade, Kuchen, Kekse, Waffeln, Marshmallows und vieles mehr! In den letzten Jahren arbeite die Fabrik daran, Stereotype zu beseitigen, die behaupten, dass hochwertigen Süßigkeiten nur im Ausland produziert werden. In den "Roshen" Shops können Sie eines der Symbole Kiew zu kaufen – die „Kiew-Torte“. Sie besteht aus Eiweiß-Creme, hat mehrere Lagen und ist gefüllt mit Nüssen. Verschiedene Cremeschichten bilden die Oberfläche und die Oberseite ist mit Walnuss Krümel bestreut. Ham!

       
29/1 Khreshchatyk Str. (in der Nähe des Marktes Bessarabskyi)    

 

 

 

20. Besuchen Sie den "Besichtigen Sie den "Igel im Nebel"

 

 

Das kleine Denkmal "Igel im Nebel" wird benannt nach dem gleichnamigen Zeichentrickfilm. Der Igel sitzt auf einem Baumstumpf mit einem Bündel in der Hand, als ob er eine Wanderpause macht. 1975 produzierte Soyuzmultfilm Studio den Film "Igel im Nebel" als einen der besten Animationsfilme aller Zeiten anerkannt. Dieses Denkmal  ist einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten für die Bewohner und Touristen von Kiew, die mit der Igelgeschichte vertraut sind.

       
Intersection of Zolotovoritska Str., Reitarska Str., and Heorhiivskyi Lane   

 

 

Buchen

Belegung

Erwachsenen

Kindern

Anreisedatum

Abreisedatum

Liste der Veranstaltungen

2016-05-21 - 2016-05-22